Stadt St.Gallen SG: Betrunkener 19-Jähriger in Gewahrsam genommen

Am frühen Donnerstagmorgen (02.02.2023) hat eine betrunkene Person die Stadtpolizei mehrere Stunden beschäftigt. Er war alkoholisiert und schrie in der Öffentlichkeit laut herum.

Aufgrund von Fremdgefährdung und Nichtgewähren von Ruhe und Ordnung wurde die Person in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Am Donnerstag kurz vor 3 Uhr wurde die Polizei auf einen 19-jährigen Mann aufmerksam gemacht, der durch Schreie und Tritte gegen seine Haustür die Nachbarschaft weckte. Der 19-jährige Schweizer hatte seine Hausschlüssel nicht bei sich, doch versicherte er, die Nacht bei einem Kollegen zu verbringen.

Im Verlauf der Nacht ist der Mann zwei weitere Male negativ aufgefallen und wurde deshalb auf den Polizeiposten genommen. Eine Atemalkoholprobe ergab 0.95 mg/l. Auch auf dem Polizeiposten beruhigte sich der Mann nicht. Ein Amtsarzt attestierte ihm die Hafterstehungsunfähigkeit, worauf seitens Polizei aufgrund von Fremdgefährdung und Nichtgewähren von Ruhe und Ordnung der polizeiliche Gewahrsam verfügt wurde. Kurz vor dem Mittag wurde der Mann wieder entlassen.

Er wurde gebüsst und für 30 Tage weggewiesen.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei St.Gallen

Publireportagen